Publikationen

"Murat spielt Prinzessin, Alex hat zwei Mütter und Sophie heißt jetzt Ben" (Artikel aus dem sozialmagazin 3-4.2014)

Ein Gespräch mit Stephanie Nordt und Thomas Kugler von KomBi - Kommunikation und Bildung und der Bildungsinitiative QUEERFORMAT über den Umgang mit geschlechtlicher und sexueller Vielfalt in Kindertageseinrichtungen.

"Vielfalt fördern von klein auf. Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt als Themen frühkindlicher Inklusionspädagogik" (Februar 2014)

Dokumentation der Fachtagung vom 14. Oktober 2013 zum Download (herausgegeben von der Bildungsinitiative QUEERFORMAT und dem Sozialpädagogischen Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg).

Diese Publikation informiert auch Interessierte, die nicht am Fachtag teilnehmen konnten über die Inhalte, den Verlauf und die Ergebnisse. Sie enthält alle inhaltlichen Beiträge der Veranstaltung sowie Berichte zur Arbeit in den Workshops. Darüber hinaus bieten die Anlagen vertiefende Materialien zu den Themen der Workshops und Quellen zu pädagogischen Materialien.

Bestellung der Fachtagsdokumentation per FAX-Formular

"Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt in der pädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen" Handreichung für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe" (April 2012)

Handreichung für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe (herausgegeben von der Bildungsinitiative QUEERFORMAT und dem Sozialpädagogischen Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg).

Die 145-seitige Handreichung sensibilisert für die Relevanz des Themas in der Kinder- und Jugendhilfe, schafft einen Überblick über aktuelle Problemlagen, vermittelt Hintergrundwissen auf anschauliche Art und Weise und bietet Praxismaterialien zur Unterstützung der pädagogischen Arbeit. Erstmals liegt im deutschsprachigen Raum eine derart umfassende Handreichung für den Bereich der Kinder- und Jugendhilfe vor. mehr ...

Die Handreichung ist vergriffen. Sie wird derzeit überarbeitet, eine Neuauflage ist für 2018 geplant. Die Fassung von 2012 steht hier zum Download bereit.

Handreichung Kinder- und Jugendhilfe

Medienkoffer "Familien und vielfältige Lebensweisen" für Kindertageseinrichtungen (März 2013)

mit 30 Bilderbüchern, einem Familienspiel sowie einer Handreichung und 6 Fachbüchern für Kita-Fachkräfte zu den Themen Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung, Inklusionspädagogik, geschlechtergerechte Erziehung, Transidentität, Regenbogenfamilien sowie lesbische, schwule, bisexuelle und trans* Lebensweisen.

Begleitmaterial zum Download (Dezember 2012)

mit didaktischer Einführung, Titelliste sowie Büchersteckbriefen zu allen 30 Bilderbüchern, dem Familienspiel, der Handreichung und der Fachliteratur für pädagogische Fachkräfte

Standorte des Medienkoffers

Es können insgesamt etwa 60 Medienkoffer in allen Berliner Bezirken ausgeliehen werden. Bitte entnehmen Sie der Standortliste, wo Sie den Koffer in Ihrer Nähe finden.

Ergänzungsliste zum Medienkoffer (April 2017)

Seit der Erstellung und Herausgabe des Medienkoffers sind einige Bücher inzwischen nicht mehr im Buchhandel erhältlich und neue Bücher wurden veröffentlicht. In der Liste finden Sie einige Bilderbücher, die wir für den Einsatz in Kindertageseinrichtungen empfehlen, und eine kleine Auswahl an Fachlektüre, die wir heute auch mit in den Koffer packen würden.

Elternbroschüre in deutscher Sprache zum Download

Elternbroschüre in türkischer Sprache zum Download

Elternbroschüre in russischer Sprache zum Download

Elternbroschüre in arabischer Sprache zum Download - Coming soon!

Elternbroschüre

"Mein Kind ist das Beste was mir je passiert ist!" Eltern und Verwandte erzählen Familiengeschichten über das Coming-Out ihrer lesbischen, schwulen, bisexuellen und trans* Kinder (2. überarbeitete Auflage, Dezember 2015)

In 21 Familiengeschichten kommen Eltern und Verwandte - ob Mutter, Vater, Großmutter oder Schwester - mit sehr unterschiedlichen Perspektiven zu Wort. Sie leben in Großstädten wie Berlin, Frankfurt, Dresden oder Bern, in kleinen Städten oder auf dem Land. Sie sind zwischen 32 und 74 Jahre alt und arbeiten als Beraterin, Reinigungskraft oder Krankenschwester. Sie haben ihre kulturellen Wurzeln in West- und Ostdeutschland, Chile, Tunesien, Russland, der Türkei oder der Schweiz, sind geprägt von unterschiedlichen religiösen oder weltanschaulichen Überzeugungen und erzählen von einem Leben ohne oder mit einer Behinderung.

Pressemitteilung

Basın Duyurusu

Bestellung der Druckfassung der Broschüre auf deutsch, türkisch oder russisch

Fortbildungsmodul für das Praxishandbuch Juleica-Ausbildung in Berlin (Dezember 2011)

Das Praxishandbuch bietet Teamer_innen, die im Rahmen der Jugendverbandsarbeit Fortbildungen durchführen, Methoden und Hintergrundinformationen zur Juleica-Ausbildung. Das Modul Sexuelle Vielfalt enthält einen exemplarischen Ablaufplan eines eintägigen Workshops mit konkreten Vorschlägen für Sensibilisierung, Wissensvermittlung und Handlungsorientierung. Es wurde von QUEERFORMAT erstellt in Kooperation mit dem Sozialpädagogischen Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg und dem Landesjugendring Berlin.

Die Downloads zum Modul (darunter auch eine Aktualisierung des Filmmaterials) finden sich auf der Website des Landesjugendrings Berlin.

"Gendersensibilität weiter gedacht: Anregungen für eine inklusive gendersensible Didaktik in der Fort- und Weiterbildung" Handreichung für Dozent_innen der sozialpädagogischen Fortbildung (Mai 2012)

(herausgegeben von der Bildungsinitiative QUEERFORMAT und dem Sozialpädagogischen Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg)

Die Handreichung gibt Dozent_innen in der sozialpädagogischen Fortbildungsarbeit Anregungen für eine inklusive gendersensible Didaktik und ermutigt dazu, sich mit Themen geschlechtlicher und sexueller Vielfalt im Kontext der Kinder- und Jugendhilfe zu beschäftigen und sie aktiv in die didaktische Gestaltung von Seminaren zu integrieren.

Kurzfilme

Die Kurzfilme zeigen, welche Bedeutung die Themen geschlechtliche und sexuelle Vielfalt für die Kinder- und Jugendhilfe und die Schule haben. Die beiden Filme im Bereich Kinder- und Jugendhilfe entstanden im November 2012, der Film im Bereich Schule Ende 2010 im Rahmen der parlamentarischen Initiative "Berlin tritt ein für Selbstbestimmung und Akzeptanz sexueller Vielfalt" (ISV) des Abgeordnetenhauses von Berlin.

"Vielfalt fördern - von klein auf" (2012) Schwerpunktthema dieses Films ist die pädagogische Arbeit im Bereich Kindertagesbetreuung. Ein Kitaleiter, eine Mutter aus einer Regenbogenfamilie und eine Fortbildungsexpertin zum Thema vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung berichten in Interviews, worauf es bei der Förderung von Vielfalt in der frühkindlichen Bildung ankommt.

"Vielfalt stärken und schützen" (2012) Schwerpunktthema dieses Films ist die pädagogische Arbeit im Bereich Jugendarbeit und Jugendhilfe. Ein 20jähriger Transmann, eine Pädagogin aus der Arbeit in Jugendfreizeiteinrichtungen und die Jugendhilfeplanerin eines Berliner Jugendamts berichten in Interviews, wie Vielfalt in der Arbeit mit Jugendlichen gestärkt und geschützt werden kann.

"Vielfalt leben - Gemeinsam" (2010) Schwerpunktthema dieses Films ist die pädagogische Arbeit in Schulen. Eine lesbische Lehrerin, ein schwuler Schüler und der Leiter einer Berliner Grundschule berichten in Interviews, wie sie sich eine wertschätzende Schule der Vielfalt vorstellen. Dieser Film ist auf Anfrage auch als DVD bei der Berliner Schulverwaltung erhältlich.

Hintergrundwissen: Queere Themen und Pädagogik

Gefühlsverwirrung queer gelesen: Zur psychosozialen Situation von LGBT-Jugendlichen

Dieser Artikel beschreibt die Lebenssituationen von lesbischen, schwulen, bisexuellen und trans* Jugendlichen in einer heteronormativ geprägten Umwelt. Er bietet einen Überblick über Forschungsergebnisse und Hintergründe.

Geschlechterunterschiede bei LGBT-Jugendlichen

Diese Zusammenfassung von Befunden einer australischen Studie zeigt, wie unterschiedlich Mädchen, Jungen und Jugendliche, die ihr Geschlecht hinterfragen, mit sexueller Orientierung und Geschlechtsidentität umgehen und was für unterschiedliche Erfahrungen sie machen.

Situation von Kindern aus Regenbogenfamilien

Regenbogenfamilien werden von Politik und Sozialwissenschaften nur vereinzelt wahr genommen. Dieser Aufsatz gibt einen Einblick in die politisch und gesellschaftlich teilweise sehr erregt geführten Debatten zu queeren Familienformen und fasst Forschungsergebnisse zu Kindern aus Regenbogenfamilien zusammen.

Was ist Geschlecht? - Differenzierung zwischen Sex und Gender

Der Kurztext bietet einen Einblick in die Komplexität des Begriffes Geschlecht: er erweitert die Perspektive auf Geschlecht hin zu Geschlechtervielfalt und ergänzt das folgende Schaubild.

Geschlechtervielfalt - Von der Zweigeschlechtlichkeit zur Vervielfältigung von Geschlecht

Das Schaubild stellt einen komplexen Genderansatz vor und kann als Analyseraster zu genderbezogenen Fragestellungen verwendet werden: Wann geht es um Körper? Wann um Geschlechstidentität? Wann um Geschlechterrollen und Geschlechtsausdruck? Wann geht es um Liebe und Begehren? Welche Personengruppen sind besonders von Geschlechteranforderungen betroffen und stoßen auf heteronormative Barrieren?

Normative Grundlagen für die Thematisierung von geschlechtlicher und sexueller Vielfalt in Kinder- und Jugendarbeit

Diese Übersicht zitiert normative Grundlagen wie die UN- Kinderrechtskonvention und SGB VIII, die sich auf geschlechtliche und sexuelle Vielfalt im Rahmen der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen beziehen.

Gesetzliche Grundlagen für die Thematisierung von geschlechtlicher und sexueller Vielfalt in Kindertageseinrichtungen

Diese Übersicht zitiert einige normative Grundlagen, die sich auf geschlechtliche und sexuelle Vielfalt im Rahmen der Arbeit im Bereich der frühkindlichen Bildung beziehen.

Sonstiges

Maßnahmenpaket des Berliner Senats zur Umsetzung der ISV (2010)

Materialempfehlung zum Thema LGBTI-Lebensweisen für pädagogische Fachkräfte in der Jugendarbeit

Materialsammlung zum Thema Gleichgeschlechtliche Lebensweisen und Islam

Beratungsstellen- und Treffpunkte in Berlin-Brandenburg

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen, z.B. Literatur, Filme, Studien, Adressen von Beratungsstellen und Treffpunkten finden Sie auf der Themenseite "Sexuelle Vielfalt" des Bildungsservers Berlin-Brandenburg

 

Quizpostkarten

Diese vier Quizpostkarten der Bildungsinitiative QUEERFORMAT thematisieren Aussagen zu LGBT Aspekten. Wenn Sie die Karten anklicken, öffnet sich ein Dokument mit Frage und richtiger Antwort der jeweiligen Karte. Sie eignen sich z.B., um im Unterricht gesellschaftliche Vorurteile oder Einstellungen gegenüber LGBT Lebensweisen zu thematisieren.